Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Allgemeines ; Begriffsbestimmungen

§2 Vertragsschluss

§3 Widerrufsbelehrung

§4 Preise ; Zahlungsmöglichkeiten

§5 Versand

§6 Gefährübergang

§7 Eigentumsvorbehalt

§8 Gewährleistung

§9 Haftung 

§10 Schlussbestimmungen ; Streitlichtung

 

§1 Allgemeines ; Begriffsbestimmungen


1. Der Verkäufer (Calyx Computers Inh. Tom Stöckert), im weiteren Verlauf als Calyx Computers, bietet über den Online-Shop auf der Webseite www.calyx-compu.com überwiegend PC-Komplettsysteme, Hardware & Software und PC Zubebör im Bereich Modding an. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten für alle Verträge zwischen dem Verkäufer und dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichungen, denen schriftlich nicht zugestimmt worden sind, erkennt der Verkäufer nicht an.

1.1. Die Verträge können sowohl mit Verbrauchern, als auch mit Unternehmen abgeschlossen werden. Verbraucher gemäß §13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer gemäß §14 BGB sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

 

§2 Vertragsschluss


2.1. Der Onlinekatalog auf der Website des Verkäufers stellt kein verbindliches Angebot an den Kunden dar, sondern dient der Aufforderung einer Angebotsabgabe durch den Kunden. Abbildungen von Waren oder Warengruppen dienen lediglich zur Veranschaulichung der bestellten Ware. Soweit zumutbar, können geringfügige farbliche Abweichung bestehen.

2.2. Die Bestellung durch den Kunden kann auf der Webseite des Verkäufers, per Telefon oder E-Mail erfolgen. Die Absendung der Bestellung stellt ein verbindliches Angebot auf Abschluss des Kaufvertrags über die bestellte/n Ware/n dar. Anzahl bzw. Menge und Kaufpreis richtet sich nach die in der Bestellung angegebenen Konditionen.

2.3. Der Verkäufer wird den Zugang der Bestellung durch eine E-Mail zeitnah bestätigen. Dort werden die Einzelheiten der Bestellung aufgeführt. Der Vertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer in einer gesonderten E-Mail das Angebot annimmt. Bestätigt wird der Kaufvertrag mit Lieferung der Ware, spätestens bei Anlieferung beim Kunden. Über bestellte Waren, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Vertrag zustande.

2.4. Der Verkäufer ist berechtigt, das Vertragsangebot innerhalb von 7 Werktagen anzunehmen.  Das Angebot gilt als angenommen, wenn der Verkäufer dies mit einer gesonderten E-Mail bestätigt oder die bestellte Ware liefert.

2.5. Bei Abgabe eines Vertragsangebotes wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und kann auf Verlangen des Käufers belegt werden. Bei Vertragsschluss wird der zustande gekommene Vertrag mit den rechtswirksam einbezogenen AGBs zugesandt.

2.6 Calyx Computers behält sich das Recht vor, Aufträge und gekaufte Dienstleistungen abzulehnen oder vorzeitig zu beenden, wenn diese durch externe Einflüsse und nicht durch Eigenverschuldung, nicht durchführbar sind. Gegebenenfalls fallen zusätzliche Kosten für den Käufer an oder Beträge werden nur teilweise bis garnicht zurück erstattet. In so einem besonderen Fall, wird der Käufer kontaktiert und von weiteren Vorgehensweisen informiert.

 

§3 Widerrufsbelehrung


 

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher gemäß §13 BGB haben das Recht, binnen vierzehn Tagen geschlossene Verträge zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförder ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Für unsere Dienstleistungen gelten abweichende Regelungen:

Die Widerrufsfrist beginnt hierbei mit Vertragsschluss. 

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts bei Dienstleistungen gemäß §356 Abs. 4, 5 BGB:

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn: 
Mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen wurde, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung erteilt hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat,
dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert, und der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns:

Tom Stöckert

Ringstraße 69

24114 Kiel

Tel.: +491736926099

E-Mail: info@calyx-computers.com

 

mittels einer eindeutigen Erklärung ( z.b. ein mit Post versandter Brief, E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das beigefügte Muster-Formular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Frist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion gewählt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die Rückzahlung kann verweigert werden, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frührere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrags in Kenntnis gesetzt haben, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn (14) Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.


Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Verträgen

Vertrage zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

Verträge zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.


Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 An: Tom Stöckert, Ringstraße 69, 24114 Kiel, E-Mail: info@calyx-computers.com

 Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 Name des/der Verbraucher(s)

 Anschrift des/der Verbraucher(s)

 Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 Datum

_______________(*) Unzutreffendes streichen.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§4 Preise ; Zahlungsmöglichkeiten


3.1. Akzeptiert wird die Währung in Euro. Bei Zahlung per PayPal gilt der aktuelle Umrechnungskurs von PayPal.

3.2. Alle auf der Website angegebenen Preise enthalten die gesetzlich festgelegte Mehrwertsteuer.  Der angegebene Kaufpreis ist dabei bindend.  Alle Preise verstehen sich inkl. Verpackung und zuzüglich sämtlicher entstehender Versand- und gegebenenfalls Nachnahmekosten.

3.3. Der Kunde kann den Kaufpreis in BAR bei Abholung, per Vorkasse / Banküberweisung ,Paypal, Nachnahme oder in Einzelfällen auf Rechnung bezahlen. Bei Bestellungen aus dem Ausland muss der Kaufpreis per Vorkasse/Banküberweisung bezahlt werden.

3.3.1. Bei Zahlung per PayPal muss der Kunde sich unter www.paypal.de anmelden. Es gelten die Nutzungsbedinungen von paypal.de [www.paypal.de].

3.3.2. Bei Zahlung per Nachnahme zahlt der Kunde den Kaufpreis zzgl. Entgeltgebühren direkt beim Versanddienstleister. Die vom Versandunternehmen erhobenen Gebühren sind nicht in der vom Verkäufer ausgestellten Rechnung enthalten. Der Kaufpreis + Entgeltgebühren sind bei der Annahme der Ware an den Boten zu zahlen. Der Kunde sollte darauf achten, den Betrag möglist passend zu haben, da die Boten meistens nicht genügend Wechselgeld mit sich führen.

3.3.3. Bei der Bestellung aus anderen Ländern hat der Verkäufer keinen Einfluss auf erhobene Zoll- und/oder Einfuhrgebühren. Diese sind nicht im Kaufpreis und auch nicht in den Versandkosten enthalten, sondern werden jeweils an der Grenze der jeweiligen Landes erhoben

​3.3.4. Bei Zahlung auf Rechnung muss der Rechnungsbetrag innerhalb dem mit dem Kunden vereinbarten Zeitraum beglichen werden. Verstreicht die Frist ohne Eingang der Zahlung, folgen bis zu 3 Mahnungen seitens des Verkäufers. Der Kunde gerät mit Eingang der ersten Mahnung in Zahlungsverzug. Dabei entstehen Mahngebühren, die vom Kunden zu tragen sind. Der Verkäufer behält sich vor, diese Zahlungsmöglichkeit nur bestimmten Kundengruppen oder einzelnen Kunden anzubieten.

3.4. Der Verkäufer behält sich vor, eines oder mehrere Zahlungsmöglichkeiten vorübergehend oder dauerhaft zu entfernen oder hinzuzufügen. Dies gilt nicht für bereits abgegebene Bestellungen oder bereits abgeschlossene Kaufverträge.

3.5. Es fallen gegebenenfalls zusätzliche Gebühren für bestimmte Zahlungsmöglichkeiten an. Diese werden im Bestellprozess gesondert aufgeführt.

 

§5 Versand


4.1. Die Lieferung der bestellte/n Ware/n erfolgt durch einen beim Bestellvorgang angegebenen Versanddienstleister an die von dem Kunden angegebene Lieferanschrift oder (wenn vereinbart) durch Abholung durch den Kunden. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die im Bestellvorgang und an den Verkäufer übermittelte Lieferanschrift korrekt ist. 

4.2. Die Auslieferung der Ware erfolgt unverzüglich nach Eingang der Bestellung. Wird die Ware als *auf Lager* angegeben, erfolgt der Versand innerhalb 1-3 Werktagen. Bei abweichenden Angaben über die Verfügbarkeit kann der Kunde die Lieferzeit der Produktseite entnehmen. Die bestellte Ware wird, falls Sie im Bestellprozess nicht lagernd war, sofort nach Eingang der Ware an den Kunden versandt.

4.3. Bei unterschiedlicher Verfügbarkeit der bestellten Waren erfolgt der Versand, wenn nicht ausdrücklich anderes vereinbart, der Versand bei Verfügbarkeit aller bestellten Waren.

4.4. Die Lieferung der bestellte/n Ware/n erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, erst nach vollständigem Geldeingang auf das Konto des Verkäufers.

4.5. Der Verkäufer nimmt darüber hinaus bis zur vollständigen Bezahlung keine Reservierungen vor. Sollte es in dieser Zwischenzeit zum Verkauf der Ware an Dritte kommen, wird der Kunde darüber informiert.

4.6. Die Lieferung erfolgt nicht durch den Verkäufer selbst. Hierfür wird ein Versandunternehmen herangezogen, der die Ware an die angegebene Lieferanschrift liefert. Das Risiko einer Beschädigung oder eines Untergangs trägt hierbei bis zur Annahme der Ware der Verkäufer, außer der Kunde befindet sich bereits im Annahmeverzug.

 

§6 Gefahrübergang


5.1. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der bestellten Waren mit der Übergabe der Ware an den Verbraucher über.

5.2. Bei Unternehmern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung mit der Übergabe an das Versandunternehmen oder der zur Ausführung der Versendung bestimmten Person auf den Unternehmer über.

5.3. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde mit der Annahme im Verzug ist.

 

§7 Eigentumsvorbehalt


6.1. Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. 

6.2. Bei Unternehmern behält sich der Verkäufer das Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderung aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor.

6.3. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug und unwahren Aussagen über Person und Kreditwürdigkeit, behält sich der Verkäufer - nach erfolgter Fristsetzung - das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und die Herausgabe der gelieferten Waren zu verlangen, sofern der Kunde die Gegenleistung noch nicht oder nicht vollständig erbracht hat.

6.4. Unternehmer haben das Recht, die Ware im normalen Geschäftsverkehr weiter zu veräußern. Der Unternehmer tritt alle offenen Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrags aus vorherigen Geschäftsbeziehungen mit dem Verkäufer ab, die ihm durch die Veräußerung der Ware entstehen. Der Verkäufer kann die Forderungen selbst einziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungspflichten nicht vertragsgemäß nachkommt und dadurch in Zahlungsverzug gerät.

 

§8 Gewährleistung


7.1. Dem Kunden steht ein gesetzliches Gewährleistungsrecht zu.

7.2. Produktfotos oder sonstige Bilder können von der versandten Originalware abweichen, soweit dies für den Kunden zumutbar ist. Der Verkäufer verweist hierbei auf §2 Nr. 2.1. Maßgeblich ist die technische Beschreibung der Waren.

7.3. Die Art der Nacherfüllung steht dem Kunden frei. Kunden können Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung verlangen. Der Verkäufer ist berechtigt, die gewählte Art zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten durchgeführt werden kann und die andere Art der Nachbesserung keine Nachteile für den Verbraucher ergibt.

7.4. Gibt der Kunde in der Fehlerbeschreibung / Mängelformular die Art der Nacherfüllung nicht ausdrücklich an, obligt es beim Verkäufer, welche Art die Nacherfüllung durchgeführt werden soll. 

7.5. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises, Schadensersatz statt der Leistung oder Aufhebung bzw. Rückgängigmachung des Vertrags verlangen. Dies gilt nicht bei nur unerheblichen Mängeln, soweit die beiderseitigen Interessen berücksichtigt werden.

7.6. Die Gewährleistung beträgt 2 Jahre nach Ablieferung der bestellten Waren beim Kunden.

7.7. Die Gewährleistung ist ausgeschlossen bei:

7.7.1. Für Schäden, die aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, fehlerhafter Monage oder  Inbetriebnahme, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Verwendung oder Änderung der Ware entstanden sind,

7.7.2. offensichtlich mechanischer Beschädigungen, wie z.B. Bruch oder Verformung, die durch einen unsachgemäßen Umgang durch den Kunden hervorgerufen wurden.

7.8. Stellt sich der angegebene Mangel an der Ware als unberechtigt heraus, wird die Ware an den Kunden zurückgeschickt. Die Kosten für den Rückversand trägt der Kunde.

7.9. Ansprüche aus Garantien bleiben hiervon unberührt.

 

§9 Haftung


8.1. Der Verkäufer haftet uneingeschränkt bei vorsätzlichen oder groß fahrlässigen Pflichtverletzungen. Dies gilt für Personen- sowie für Produktschäden.

8.2. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, unmittelbaren, typischen Schaden.

8.3. Ausgeschlossen ist die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit bei unwesentlichen Vertragsverletzungen, wie z.B. die vorübergehende Unerreichbarkeit wegen technischer Störung oder Ausfälle. Alternative Medien können herangezogen werden, um die Vertragsbeziehung aufrecht zu erhalten.

8.4. Die Ansprüche des Kunden aus Garantien oder dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

8.5. Der Verkäufer haftet nur für die Inhalte auf seiner eigenen Website. Für fremde Inhalte auf externen Websiten ist der Verkäufer nicht verantwortlich. Bei Kenntnis über rechtswidrige Inhalte auf externen Websiten wird der Verkäufer die Verlinkung bzw. den Zugang von seiner eigenen Website dorthin sperren.

 

§10 Schlussbestimmungen ; Streitschlichtung


9.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

9.2. Die Vertragssprache ist, wenn nicht anders vereinbart, deutsch.

9.3. Der Verkäufer ist verpflichtet, Kunden darüber zu informieren, dass im Hinblick auf die sog. Online-Streitbeilegung seitens der Europäischen Kommision eine entsprechende Online-Plattform bereit gehalten wird. Diese Plattform kann unter folgendem Link abgerufen werden: http://ec.europa.eu/consumers/odr . Diese OS-Plattform soll eine Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmer darstellen, die vertragliche Streitigkeiten außergerichtlich beilegen möchten. Unsere E-Mail Adresse lautet: info@calyx-computers.com